Weisse Wunderwelt um die Sesvenna Hütte

„Sesvenna“: Schon immer haben mich dieser Name und diese Gegend fasziniert. Von den winterlichen Bergen im innersten Rojental aus, hat die Sesvenna mit ihrem Partner, dem Muntpitschen in mir eine Sehnsucht ausgelöst.

Der Wunsch, diese im Gegenlicht glänzenden Schneefelder hochzusteigen, ließ mich nimmer los. Ob es die alten, geheimnisvollen, rätischen Namen, wie Grion, Rasaß, Sesvenna, Muntpitschen, Rims, Immez, Lischana, usw. waren, oder ob es die weite, offene, helle und einsame Landschaft war, die mich immer wieder dorthin zog; ich kann es nicht genau sagen: Ich glaube sicher, es war beides und noch viel mehr.

Noch viele versteckte Gipfel und einsame Hochflächen möchte ich erforschen und erleben. Die urige und trotzdem liebliche Landschaft hat es mir angetan, und ich bin froh darüber.
(Uli Kössler)

Unsere Skitourenempfehlungen